VIAF

Virtual International Authority File

Search

Karl Alexander Württemberg, Herzog 1684-1737 German National Library

Karl Alexander von Württemberg, 1684-1737 Sudoc [ABES], France

Carl Alexander, Duke of Württemberg, 1684-1737 Library of Congress/NACO

Carl Alexander, hertog van Württemberg, 1684-1737 National Library of the Netherlands-test

Karl Alexander, Herzog von Württemberg, 1684-1737 Vatican Library

Charles Alexander Of Wurttemberg, Duke Wikipedia (en)-test

VIAF ID: 20029874 (Personal)

Permalink: http://viaf.org/viaf/20029874

ISNI-test: 0000  0000  5489  2279 

Open Section Close Section Preferred Forms

 

 

 

 

Open Section Close Section 4xx's: Alternate Name Forms (12)

Open Section Close Section 5xx's: Related Names (5)

  • 500 0 _ ‎‡a  Eberhard Ludwig‏ ‎‡c  Württemberg, Herzog‏ ‎‡d  1676-1733‏ ‎‡e  Beziehung familiaer German National Library
  • 500 0 _ ‎‡a  Karl Eugen‏ ‎‡c  Württemberg, Herzog‏ ‎‡d  1728-1793‏ ‎‡e  Beziehung familiaer German National Library
  • 551 _ _ ‎‡a  Ludwigsburg German National Library
  • 500 0 _ ‎‡a  Maria Augusta‏ ‎‡c  Württemberg, Herzogin‏ ‎‡d  1706-1756‏ ‎‡e  Beziehung familiaer German National Library
  • 551 _ _ ‎‡a  Stuttgart German National Library

Open Section Close Section Selected Titles

  1. Herzog Württemberg ‎(8) German National Library
  2. Zivilstrafen ‎(1) German National Library
  3. Von Gottes Gnaden, Karl Alexander, Hertzog zu Würtemberg und Teck, ... Unsern Gruß zuvor, Lieber Getreuer! Wir erinnern Uns annoch gnädigst, was Wir auf Veranlassung einiger ungleichen, aber auch ungegründeten Vorstellungen und Klagden wegen der von dem Crayß-Admodiatore Uhlmann an einige Städt und Aemter zu thun habenden Bezahlung vor die in seinem Namen verwichenen Winter über verpflegte Crays-Truppen, sub dato 18. Martii a. c. durch ein ausgegangenes gedrucktes General-Rescript gnädigst verordnet haben; ... : [Stuttgardt, den 4. Maji 1735]. ‎(1) German National Library
  4. Von Gottes Gnaden, Karl Alexander, Hertzog zu Würtemberg und Teck, ... Unsern Gruß zuvor, Lieber Getreuer! Nachdeme Wir aus denen bey Unserer Fürstl. Cantzley eingekommenen vielen Beschwerden wahrzunehmen gehabt, welchergestalten hin und wieder auf dem Land wegen Haltung der Jagd-Hunde zerschiedene Difficultäten und Unrichtigkeiten sich hervor gethan haben; ... : Stuttgardt, den 20. Apr. 1735. ‎(1) German National Library
  5. Von Gottes Gnaden, Karl Alexander, Hertzog zu Würtemberg und Teck, ... Unsern Gruß zuvor, Liebe Getreue. Demnach wir gnädigst wollen, daß samtliche in dem Euch Gnädigst anvertrauten Stadt und Amt dieses Jahr, durch vorgenommene und von Uns Gnädigst ratificirte Verleyung gefallene Dreyßigsten-Theils Früchten, ausgenommen Rocken, Dinckel und Habern, so hochmöglich und nach Eueren Pflichten Verkaufft, und Unsere Ratification darüber zuvor eingeholt, ... : Stuttgardt den 27. Octobr. 1734. ‎(1) German National Library
  6. Von Gottes Gnaden, Karl Alexander, Hertzog zu Würtemberg und Teck, ... Unsern Gruß zuvor, Liebe Getreue. Aldieweilen Wir eine Nothdurfft zu seyn ermessen, den grössern Ausschuß Unserer treu-gehorsamsten Praelaten und Landschafften, auf den 15. nächst-kommenden Monats Novembr. zu dem Ende Gnädigst anhero zu convociren, um Uns mit Demselben so wohlen wegen der, auf innstehende 6. Winter-Monate erforderlichen Militar-Verpfleegung, als auch, ratione eines ergiebigen fernern Cammer-Beytrags, indeme der vorige bereits zu Ende gehet, Gnädigst zu vernehmen : [Stuttgardt den 27. Octobr. 1734]. ‎(1) German National Library
  7. Von Gottes Gnaden, Karl Alexander, Hertzog zu Würtemberg und Teck, ... Unsern Gruß zuvor, Liebe Getreue! Ob Wir zwar Unsere vorhin betrangte Unterthanen durch ausserordentliche Mittel nicht gern weiters beladen sehen, so will jedoch die ohnumgängliche Nothdurfft erfordern, daß bey denen annoch anhaltenden Kriegs-Conjuncturen, der Einzug des Dreyßigsten Theils vor heuer wieder ergriffen werde, ... : [Stuttgardt, den 25. Jun. 1735]. ‎(1) German National Library
  8. Von Gottes Gnaden, Karl Alexander, Hertzog zu Würtemberg und Teck, ... Unsern Gruß zuvor, Liebe Getreue! Nachdeme Wir gnädigst zu wissen verlangen, was diesen fürwährenden Krieg über von dem Land an die Kayserl. Trouppen praestirt, und von denenselben vor Excesse begangen, auch deswegen keine Bezahlung erhalten worden; Als wird Euch hiemit gnädigst- zumahlen ernstlich befohlen, von Eurem unterhabenden Stadt und Amt so gleich genaue Erkundigung einzuziehen, was an besagte Trouppen über die vorgeschriebene Etappes und Ordonnanz, und das, was nicht allbereits zur Landschafft eingeschickt, bezahlt oder sonst vergütet worden, es seye an Geld oder Naturalien, ... : Stuttgardt, den 2. Augusti 1735. ‎(1) German National Library
  9. Von Gottes Gnaden, Karl Alexander, Hertzog zu Würtemberg und Teck, ... Unsern Gruß zuvor, Liebe Getreue! Nachdeme Uns umständlich und unterthänigst angezeiget worden, welchergestalten Unsere Lande durch die ab Seiten des Kayserlichen Commissariats sich eigenmächtig anmassende Ausschreibung der March-Conferenzien und Routen neuerlicher Dingen bedruckt werden ... : [Stuttgardt den 12. Decembr. 1736]. ‎(1) German National Library
  10. Von Gottes Gnaden, Karl Alexander, Hertzog zu Würtemberg und Teck, ... Unsern Gruß zuvor, Liebe Getreue! Demnach Wir vor nöthig befunden, mit Einquartirung Unserer dermalen auf den Beinen habenden Miliz, auf den 1. des nechst eintrettenden Monaths Novembris einige Aenderung vorzunehmen, dahero gnädigst wollen, daß Unser (...) verlegt, und nach der allbereit unter der Presse liegenden und ehister Tagen Euch zukommenden Ordonnanz verpflegt werden solle; ... : [Stuttgardt, den 22. Octobr. 1736]. ‎(1) German National Library

Open Section Close Section Selected Co-authors

Open Section Close Section Publication Statistics

Open Section Close Section About

Open Section Close Section History of VIAF ID:20029874 (8)